Logo typo
Logo pic
 mh 9603

European Championship 2014 | Niederlande @ Deutschland 18. September 2014 | Philipp Würfel

von Matthias Ondracek

Die deutsche Nationalmannschaft hat in ihrem ersten Spiel in der Finalrunde bei der Baseball-Europameisterschaft eine erwartete Niederlage kassiert. Die Auswahl des Deutschen Baseball- und Softball-Verbands unterlag den hoch favorisierten Niederländern vor 280 Zuschauern im tschechischen Brno mit 4:10. Deutschland muss seine verbleibenden zwei Begegnungen nun unbedingt gewinnen, will man das Ziel, eine Medaille zu holen, noch realisieren. Foto: Mike Hofmann.

In der Abendpartie des ersten Hauptrunden-Tages kontrollierten die beiden Starting Pitcher zu anfangs das Geschehen. Andre Hughes auf deutscher Seite und der Niederländer Kevin Heijstek ließen die gegnerischen Offensivreihen lange nicht zur Entfaltung kommen. Bis zum fünften Durchgang stand die Null auf der Anzeigetafel. Der deutschen Nationalmannschaft gelang bis dahin nicht ein einziger Treffer. Der Turnierfavorit schlug schließlich als Erstes zu.

Mit fünf Hits in Folge verbuchte Oranje die ersten Zähler des Spiels. Shawn Zarraga, Yurendell de Caster, Sharlon Schoop und Nick Urbanus brachten ihre Mannschaft mit 4:0 in Führung. Schoop sorgte mit einem Triple für das Highlight in der Offensiv-Rallye der Niederländer. Der Arbeitstag von Deutschlands Starter Hughes war somit auch schnell beendet. Der eingewechselte Max Schmitz konnte weiteren Schaden verhindern.

Im Folge-Durchgang durchbrach Ludwig Glaser die Dominanz von Heijstek auf dem niederländischen Werferhügel. Der Regensburger eröffnete den Angriff der Deutschen mit einem Double - gleichzeitig der erste Treffer der DBV-Equipe an diesem Abend. Einen Punkt konnte Glaser danach aber nicht erlaufen. Auch in der Folge tat sich die deutsche Offensive schwer mit den Würfen des niederländischen Pitchers. Maik Ehmcke und Ludwig Glaser verkürzten zwar zwischendurch auf 2:8, dem Team von Bundestrainer Greg Frady sollten im weiteren Spielverlauf aber nur noch drei Hits gelingen.

Der Weltmeister von 2011 schraubte seinen Vorsprung hingegen unbeirrt in die Höhe. Mit insgesamt sechs Runs in den Innings sieben und acht schufen die Niederländer klare Verhältnisse. Randolph Oduber sorgte mit einem fulminanten Homerun weit über die Spielfeldbegrenzung im Leftfield gegen den eingewechselten deutschen US-Export Daniel Thieben für Furore. Eine Schrecksekunde gab es im letzten Spielabschnitt. Der Regensburger Lukas Jahn wurde vom Ball im Gesicht getroffen und musste ausgewechselt werden. Maurice Wilhelm setzte mit einem Two-Run-Homerun den Schlusspunkt für Deutschland.

Trotz der Pleite ist für die deutsche Nationalmannschaft Platz drei und damit die Bronzemedaille weiterhin erreichbar. Frankreich kam am Donnerstagnachmittag gegen Tschechien mit 3:14 unter die Räder. In der Hauptrunden-Tabelle liegen die Franzosen zusammen mit dem Gastgeber und Spanien gleichauf. Alle drei Teams haben einen Sieg bei zwei Niederlagen auf ihrem Konto, Deutschland rangiert mit einer Bilanz von 0:3 auf dem sechsten Platz. Am Freitagnachmittag (15.30 Uhr) trifft die Frady-Truppe auf Spanien.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Niederlande Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0Scoreboard number 1 Scoreboard number 4Scoreboard number 1 Scoreboard number 2
Deutschland Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 4 Scoreboard number 4 Scoreboard number 1

Win: Kevin Mejstek

Loss: Andre Hughes

Dauer: 02:40 Stunden

Zuschauer: 280

Boxscore Bilder: 1 2

Partner

Legionaere logo Ceb logo Dbv logo